FANDOM


Das Heinrich-Germer-Stadion ist eine Sportanlage im Magdeburger Stadtteil Sudenburg. Das Stadion wurde 1920 errichtet und wurde „Stadion am Königsweg“ genannt. Im Jahre 1952 wurde es nach dem Magdeburger Politiker und Pädagogen Heinrich Germer umbenannt. Es weist eine ovale Form auf, die Haupttribüne wird von einem Sprecherturm überragt. Die derzeitige Zuschauerkapazität beträgt 4.990 Plätze, lediglich 15 Sitzplätze und 100 Stehplätze sind überdacht. Neben dem Rasenplatz verfügt das Stadion über eine 400-m-Laufbahn für Leichtathletikveranstaltungen.

Nach dem Zweiten Weltkrieg bis in die Mitte der 1960er Jahre spielten im Heinrich-Germer-Stadion die Fußballmannschaften der Vorläufer des 1. FC Magdeburg, BSG Stahl Magdeburg, Motor Mitte Magdeburg und SC Aufbau Magdeburg. Am 22. März 1955 wurde der Zuschauerrekord von 22.000 Zuschauern beim Punktspiel der zweitklassigen DDR-Liga Motor Mitte Magdeburg gegen die Lok Stendal (2:1) aufgestellt. Der Rekord wurde später mehrfach eingestellt.


Weblinks

http://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich-Germer-Stadion

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki